Kontakt | Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung
Kaestchen

Procedere bei Abschluss eines Ausbildungsverhältnisses


Zurueck

Wichtiges zum neuen Ausbildungsjahr

Wann beginnt das neue Ausbildungsjahr und wo erhalte ich einen Ausbildungsvertrag?

Das neue Ausbildungsjahr beginnt am 01.08.2021. Den erforderlichen Ausbildungsvertrag inklusive Anlagen und Hinweisen zum Ausfüllen finden Sie hier:

Berufsausbildungsvertrag für Tiermedizinische Fachangestellte und weitere Unterlagen:
Hinweisblatt Bearbeitung Ausbildungsvertrag 2021

Berufsausbildungsvertrag TFA 2021

Anlagen 1 - 3 zum Berufsausbildungsvertrag 2021

Anmeldung Berufsschule 2021

Bitte beachten Sie:
Zur Eintragung des Ausbildungsverhältnisses in das Verzeichnis der Sächsischen Landestierärztekammer senden Sie folgende Unterlagen vollständig und ausgefüllt an die Kammergeschäftsstelle:

Vom Tierarzt:

  • Ausbildungsvertrag (am PC ausgefüllt, 1 x möglichst beidseitig ausgedruckt und unterschrieben)
  • Anlagen 1-3
  • Berufsabschlüsse des nichttierärztlichen Personals (Kopien Abschlusszeugnis, TFA-Brief, o. ä.) sofern diese der SLTK noch nicht vorliegen.
Vom Auszubildenden:
  • ärztliche Bescheinigung (Erstuntersuchung nach § 32 (1) Jugendarbeitsschutzgesetz), sofern der Auszubildende jünger als 18 Jahre ist.
  • Schulabschlusszeugnis und/oder Ausbildungsabschlusszeugnis (Kopie)
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild


Sie wollen ausbilden und sind noch auf der Suche nach einer geeigneten Auszubildenden für Ihre Praxis/Klinik?

In der Stellenbörse der Sächsischen Landestierärztekammer können Tierärzte nach potentiellen Auszubildenden recherchieren. Die Stellenbörse steht Anbietern und Suchenden gleichermaßen kostenfrei zur Verfügung.

Einige Hinweise zur Beachtung vor Vertragsabschluss

Wir weisen darauf hin, dass gemäß Erlass über die Blockbeschulung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus vom 05.03.2019 ab dem Schuljahr 2019/2020 die Beschulung der neuen Auszubildenden Tiermedizinischen Fachangestellten auf Blockform umgestellt wird. Den Blockplan erhalten Sie rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn von der Berufsschule.

Bitte beachten Sie, dass bei Personen, die bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und beruflich tätig waren und deren Finanzierung der Umschulungsmaßnahme durch Dritte (Bundesagentur für Arbeit oder andere Leistungsträger) erfolgt, die vorliegenden Unterlagen nicht einschlägig sind, da dieser Personenkreis rechtlich als Umschüler und nicht als Auszubildender einzustufen ist. Bei Bedarf übersenden wir Ihnen gerne einen Umschulungsvertrag sowie die entsprechenden Anlagen.

In jeder Praxis ist zur Sicherung der Qualität der Ausbildung (gemäß Beschluss des Berufsbildungsausschusses „Medizinische Fachangestellte“ am 30.11.2016 und des Vorstandes der Sächsischen Landestierärztekammer am 09.08.2017 in Bezug auf § 27 Abs. 1 Nr. 2 Berufsbildungsgesetz) folgender Personalschlüssel zur Ausbildung erforderlich:








1 Azubi
1 Tierarzt
plus
1 Tierarzthelfer / Tiermedizinischer Fachangestellter





oder

1 gleichgestellte Fachkraft:

  • Veterinäringenieur
  • Arzthelfer
  • Medizinischer Fachangestellter
  • Veterinärmedizinisch-technischer Assistent

NEU:

  • Wer mindestens 6 Jahre in dem Beruf als ungelernter Tierarzthelfer in einer tierärztlichen Einrichtung tätig gewesen ist.


Sollten Sie diese personellen Voraussetzungen nicht erfüllen, ist eine Ausbildung/Umschulung ggf. nur auf Antrag und Einzelfallprüfung sowie Genehmigung einer Ausnahme durch den Vorstand der Sächsischen Landestierärztekammer möglich. Wir bitten Sie, in diesem Fall vor Mitteilung der Vorstandsentscheidung von einem Vertragsschluss unbedingt abzusehen.

Wir weisen darauf hin, dass die Ausbildung anhand der Inhalte des Ausbildungsrahmenplanes (Anlagen 1 und 2 der Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Tiermedizinischen Fachangestellten vom 22.08.2005) zu gestalten ist. Dafür erhalten Sie nach Vertragsabschluss eine Kopiervorlage des Ausbildungsplans für die sachliche und zeitliche Gliederung der Ausbildung in Ihrer Einrichtung. Den schriftlichen Ausbildungsnachweis (Berichtsheft) erhalten Sie ebenfalls nach Vertragsabschluss.

Zu Ihrer Information steht Ihnen zudem das Merkblatt zur Ausbildung zur Verfügung, welches Sie ebenso wie die Verordnung über die Berufsausbildung zum/zur Tiermedizinischen Fachangestellten vom 22.08.2005 einsehen und downloaden können.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Kammergeschäftsstelle unter der Telefonnummer (0351) 826 72 00 selbstverständlich gern zur Verfügung.


Suche


News

08.02.2021: Tiertransporte bedeuten Stress! Kälber sind beim Transport besonders gefährdet

27.01.2021: Vorankündigung 11. Leipziger Tierärztekongress

07.01.2021: Winter-Abschlussprüfung TFA findet statt.

04.01.2021: Mikrochip ohne Registrierung nutzlos! Vom Suchen und Finden der geliebten Vierbeiner

21.12.2020: FAQ Weiterbildung in Sachsen

21.12.2020: FAQ GOT-Notdienstgebühr

02.12.2020: Schön sinnlos! – „umdenken-tierzuliebe“

10.11.2020: Datenbank „NS-Schicksale“ geht online

05.10.2020: Einladung zu »SCHAU REIN! - Woche der offenen Unternehmen« 2021

29.07.2020: Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern"

14.07.2020: Freie Förderplätze für Vereine und Verbände aus den Bereichen Tierschutz, Tiergesundheit oder Tierzucht – Azubis suchen wieder Webseitenprojekte

27.04.2020: Coronahilfe für von Kurzarbeit betroffene Ausbildungsbetriebe

24.04.2020: FAQ-Liste zu Auswirkungen von Corona auf die Berufsausbildung in den Freien Berufen (BFB)

17.04.2020: Coronavirus und Berufsausbildung (TFA): Berufsschule

01.04.2020: Coronavirus: Übersicht für Arbeitnehmer

31.03.2020: Corona und Berufsausbildung (TFA): Was gilt jetzt?

31.03.2020: Webinar: SARS-CoV-2 / Covid-19: Aktuelle Themen und Antworten

31.03.2020: Bundesverband der Freien Berufe (BFB): Übersicht der bundesweiten Hilfen für Freiberufler

23.03.2020: Coronavirus: Allgemeinverfügung Ausgangsbeschränkungen

18.03.2020: BTK: Coronavirus - Anregungen für den Praxisablauf

18.03.2020: BTK: Hinweise zum Coronavirus in Deutschland

16.03.2020: Coronavirus in Sachsen

13.02.2020: „Notdienstgebühr“ ist ab dem 14. Februar gültig!

20.01.2020: Neue Bestmarke: 6.200 Tierärzte zur Fortbildung in Leipzig

19.08.2019: Neues Strahlenschutzrecht – Was ist wichtig für den Tierarzt?

02.05.2019: Vernetzte Besserwisser-Gruppen: "Ihr Tierärzte habt doch keine Ahnung!"


6. Leipziger Tierärztekongress 2012

Termine

27.01.2021: Vorstandssitzung

23.03.2021: Weiterbildungsausschuss

31.03.2021: Vorstandssitzung

19.05.2021: Kammerversammlung

23.06.2021: Vorstandssitzung

08.09.2021: Vorstandssitzung

13.10.2021: Vorstandssitzung

10.11.2021: Kammerversammlung

01.12.2021: Vorstandssitzung